Schauspieler

Theater kann man sich ohne Schauspieler kaum vorstellen. Auch diese stammen aus der Antike. Sie haben den griechischen Namen hypokrités, was übersetzt etwa bedeutet: "Antworter". Dieser Name leitet sich aus dem Chorgesang ab. Der "Antworter" stand dem Chor gegenüber, sodass ein erster Dialog möglich wurde. Mit der Einführung des zweiten und dritten Schauspielers ging dies noch besser (die zweiten und dritten Schauspieler hießen deuteragonistés und tritagonistés).

Der Schauspieler gewann im Laufe der Zeit immer mehr Bedeutung und wurde von Aristoteles sogar wichtiger als der Dichter genannt.
Der größte Teil der Dramen bestand aus Dialogen, weil die Dichter nur drei sprechende Rollen in ihren Stücken haben durften. In den Dialogen legten die Schauspieler ihre jeweiligen, häufig gegensätzlichen Standpunkte dar [6]. Da man nicht alles in Dialogen darstellen konnte, kam dem Chor noch die besondere Aufgabe zu, von komplizierten Ereignissen zu berichten. So konnte z. B. nicht gezeigt werden, wie sich Ödipus die Augen ausgestochen hat; dieses wurde dann vom Chor berichtet [1].

Die Schauspieler waren immer Männer, es wurden also auch Frauenrollen von Männern gespielt und die Schauspieler trugen ausdrucksstarke Masken und Kostüme. Die Masken und Kostüme galten damals der kultischen Vermummung und Verwandlung, bekamen jedoch später eher bühnentechnische und ästhetische Rollen zugesprochen. Sie drückten Geschlecht und Stimmung der Person aus, obwohl sie nicht häufig nicht sehr menschlich, sondern eher tierartig aussahen. Die zweiten und dritten Schauspieler mussten oftmals mehrere Rollen übernehmen, während der Protagonist immer derselbe Schauspieler blieb. Der Wechsel der Rollen wurde durch Austausch der Masken vollzogen. Die Masken erleichterten auch das Spielen von Frauenrollen durch Männer.  Manchmal wurden auch Accessoires oder das Kostüm ausgetauscht, um die Rolle zu wechseln. Die Schauspieler waren professionelle Berufsschauspieler. Sie mussten auch bei der sehr guten Akustik der Theater sehr laut sprechen, um überall gut verstanden zu werden [6]. 

Auch der Chor bestand nur aus Männern. Die Zahl der sogenannten Choreuten lag zwischen 12 und 15 Personen [9].

Schauspieler auf einer griechischen Vase aus der Zeit um 400 v. Chr., die im Museo Nazionale Archeologico in Neapel aufgewahrt wird.